Coinpages finanziert sein kostenfreies Angebot mit Werbung. Damit wir die Inhalte auf unserer Seite auch weiterhin in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen und unser Angebot stetig weiter verbessern können, würden wir uns freuen, wenn Du Deinen Adblocker deaktivierst.

CGift

CGift — Deine Bitcoin Geschenkkarte

Kaufe deine digitale CGift Geschenkkarte und löse sie in deine Lieblings-Kryptowährungen ein. Starte mit CGift in die Krypto-Welt!

Bei CGift kaufst Du eine Geschenkkarte, die Du dann gegen Bitcoin einlösen kannst.

Die Karten gibt es in Stückelungen von €10,- bis max. € 200,- Euro, die Du per SEPA Überweisung, Giropay oder Sofortüberweisung bezahlen kannst. 

Bezahlmethoden wie Kreditkarte und PayPal sind in Vorbereitung.

Um die Geschenkkarte Online zu kaufen, entscheidest Du Dich im ersten Schritt, welchen Gutscheinwert Du gerne erwerben willst.

Danach gibst Du Deine Email-Adresse an und überträgst die Vorder- und Rückseite Deines Ausweises. Danach stehen Dir die verschiedenen Bezahlmethoden zur Verfügung.

Zusätzlich wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Wie hoch die bearbeitungsgebühr genau ist, wird im Vorfeld nicht genannt. Sie beträgt bei einem Kauf einer €10,- Geschenkkarte €2,19. 

Der Gesamtbetrag wird dann ein ein deutsches Bankkonto überwiesen. 

In der Regel dauert die Zahlungsabwicklung 1-2 Banktage bis der Geldbetrag auf dem Bankkonto bei CGift gutgeschrieben wird. Danach erhältst Du per Email Deinen Gutscheincode und eine PIN.

Mit diesen Angaben gehst Du wiederum auf die CGift Homepage und klickst auf einlösen. Dort gibst Du den Gutscheincode ein. Zu diesem Zeitpunkt wird der Bitcoinbetrag berechnet, welchen Du auf Deine Wallet gutgeschrieben bekommst.

Der Bitcoinkurs ergibt sich aus dem aktuellen Bitcoinkurs an den gängigen Bitcoinbörsen zum Zeitpunkt der Einlösung. Zu dem Kurs wird zusätzlich eine Gebühr zwischen 5% bis 8% berechnet, die zur Deckung der Kosten und des Risikos dienen.

Auf der Webseite wird angegeben, dass die Geschenkkarte als Digitale Karte per Email versendet wird und ebenso als physische Karte mit der Post geschickt wird. Bei unserer testbestellung konnte eine physische Karte nicht bestellt werden und auch wurde keine Empfängeradresse abgefragt.